Schutzdienstseminar 26. und 27. Januar 2019

Sehr gut besucht aus nah und fern war unser Seminar mit Yannick Kayser und Massimo Kienzler.

Es begann am Samstagmorgen mit Theorie, die ganz und gar nicht grau war.

Im Gegenteil, was uns Yannick nahebrachte war hochinteressant und hat unseren Blick sehr geschärft.

Nach dem Mittagessen ging es dann hinaus auf den Platz zur Praxis.

Eisig war es, der kalte Wind pfiff scharf. Keine leichten Bedingungen.

Die Seminarteilnehmer mussten sich immer wieder aufwärmen, die Küchenfeen und der -feerich versorgten uns mit warmen Getränken.

Es folgte noch einmal eine kurze Theorie und die Praxis "revieren" wieder auf dem Platz.

Ein langer Tag, und manche gingen danach auch noch nicht nachhause.

Sie blieben auf dem Platz und verarbeiteten das Gelernte noch bis tief in die Nacht.

Auch am Sonntag wechselten Theorie und Praxis.

Die spannenden neuen Erkenntnisse ließen uns auch das weiter andauernde ungemütliche Wetter vergessen.

Danke, Yannick und Massimo, dass Ihr bei uns ward.

Es war ein sehr fruchtbares Wochenende für uns, wir haben viel gelernt.

Dank auch an die Unermüdlichen in der Küche, die von früh bis spät dafür sorgten, dass wir nie Hunger haben mussten und dass uns nie ganz kalt wurde.

Einige unserer Ortsgruppen Seminarteilnehmer

Und nun Bilder vom Seminar (für grössere Ansicht auf das Bild klicken)